Aktueller Stand zur Corona Pandemie

Liebe Mitglieder,
liebe Schützinnen und Schützen,

nun hat uns Covid-19/Sars2-CoV-2 fest im Griff. Ministerpräsident Söder hat für den Freistaat bereits Anfang der Woche den Katastrophenfall für ganz Bayern ausgelöst und die Bundeskanzlerin hat vorgestern mit einer Fernsehansprache die gesamte Bevölkerung zur Vor- und Umsicht gewarnt. Nun wurde auch noch von der Bayer. Staatsregierung ab heute um Mitternacht eine Ausgangssperre angeordnet. Dies zeigt, dass wir mit der Einstellung unseres Sport- und Trainingsbetriebs richtig lagen. Ich bitte weiterhin um Verständnis dafür, dass wir die Sperrung unseres Schützenkellers aufrecht erhalten. Wir werden die Lage weiter beobachten und ggf. erforderliche Schlussfolgerungen ziehen.

Bei all den unerfreulichen Nachrichten ist uns die Gesundheit und das Wohlergehen unserer Mitglieder wichtig. Ich hoffe sehr, dass ihr alle gesund und gut versorgt seid. Sollte jemand Hilfe benötigen oder sonst sich besonderen Herausforderungen gegenüber sehen, so sollten wir alle gegenseitige Rücksicht und Unterstützung walten lassen. Gern können wir bei Bedarf versuchen, Hilfe zu leisten bzw. mit geeigneten Maßnahmen zu unterstützen, sofern wir dazu aufgrund der sich laufend ändernden Rahmenbedingungen überhaupt in der Lage sind.

Es gilt nun, den Kopf nicht hängen zu lassen und mit der Gesamtsituation angemessen umzugehen. Bleibt gesund und entsprechend vorsichtig im Umgang mit anderen.

Mit freundlichen Grüßen

Rudolf

 

Dr. Rudolf Pauli

1. Schützenmeister

 

 

Zur Erinnerung, der Beitrag aus der Schützenzeitung:

DSB-Präsidium sagt alle nationalen Wettkämpfe 2020 ab

Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie haben das Präsidium des Deutschen Schützenbundes zu einer drastischen, aber konsequenten Maßnahme veranlasst: Alle Deutschen Meisterschaften und weiteren sportlichen Veranstaltungen des DSB auf Bundesebene für das Jahr 2020, u.a. das Bundeskönigs- und Bundesjugendkönigsschießen, werden aufgrund des Coronavirus abgesagt. Dies geschehe vor allem deshalb, um die Mitglieder zu schützen und den Landesverbänden den Druck, Qualifikationswettkämpfe durchführen zu müssen, zu nehmen. Bereits zuvor hatte der DSB die Gesamtvorstandssitzung für den 14. März abgesagt.