Trachten- und Schützenumzug 2019

Nach dem Einzug der Wiesenwirte in ihren prächtigen Gespannen mit dem Anstich der Bierfässer in allen Zelten am Samstag als erstes Highlight ist der Trachten- und Schützenumzug der eigentliche Höhepunkt der Wies’n. Nicht nur bayerische Vereine und Gruppierungen bewerben sich um eine Teilnahme, auch ausländische Gruppen sind bei diesem Event vertreten. Und wie jedes Jahr waren die verfügbaren Teilnehmerplätze wieder heiß begehrt.

Die Schützengeslleschaft „Frohsinn“ 1884 Höhenkirchen e.V. war natürlich auch dabei. Vertreten durch die Schützenkönigin Josefine Gaar mit ihrem blumengeschmückten Bogen der von Herbert Eidkum und Jürgen Stangassinger getragen wurde und den Fahnenträgern Maximilian Schober und Thomas Ofner.

Umzug 2019

Die vereinsinterne Organistaion lag in den bewährten Händen vom 1. Schützenmeister Rudolf Pauli und der 1. Schriftführerin Angelika Pauli. So waren die Königin mit dem aus frischen Blumen geschmücktem Bogen und die Fahnenabordnung pünktlich in der Früh am Aufstellungsort.

Bei sehr sonnigem aber nicht zu warmen Wetter führte der Weg den Zug vorbei an den Tribünen in der Maximilian-, der Leopold-, der Sonnenstraße und weiteren Wegen bis zur Festwiese.

Vor dem Schützenzelt endete dann der Festumzug und die vorbestellte Maß (Limo) tat allen Beteiigten sehr gut und ein beindruckendes Erlebnis endet in gemütlicher Runde bis in den späten Nachmittag.

von links:
Jürgen Stangassinger, Schützenkönigin Josefine Gaar, Thomas Ofner, Maximilian Schober und Herbert Eidkum