Land in Sicht

Unsere Reise des Nichtstun nähert sich seinem Ende. Unser 1. Schützenmeister hat den Trainingsbtrieb mit Auflagen ab Montag, den 08.06.2020 freigegeben.

 

Liebe Schützenkameraden,
liebe Schieß- und Sportbegeisterte,
liebe Trainingsaktive,

endlich kommen die lang ersehnten Erleichterungen auch für den Hallensport. Ab 8. Juni 2020 wird auch das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen erlaubt sein.

Das Schießen in unserer Schießsportanlage an der Sportplatzstraße ist daher ab 8. Juni 2020 wieder möglich. Voraussetzung ist allerdings, dass die erforderlichem Abstandsregeln eingehalten werden und ein Hygienekonzept vorliegt.

Wie bereits angekündigt hatten wir uns im Vereinsausschuss in unserer Online-Sitzung am 19.05.2020 bereits Gedanken gemacht und ein Hygiene-Konzept entwickelt und eine Trainingsordnung erarbeitet. Noch immer haben Sicherheit und Gesundheitsschutz für unsere Mitglieder oberste Priorität. Die Vorgaben und Empfehlungen von der Bayer. Staatsregierung und den nachgeordneten Behörden sowie vom BSSB sind eingearbeitet und entsprechend angepasst.

Die Einhaltung des Hygienekonzeptes und der Trainingsordnung vor Ort am Schießstand sind zwingende Voraussetzung für den Trainingsbetrieb. Die Trainingsordnung gilt ab 8. Juni bis auf weiteres.

Das Schutz- und Hygienekonzept und die Trainingsordnung liegen als Anlage bei und ist auch in den Schützenräumen ausgehängt.  

Zusätzlich bitten wir euch bei Betreten unsere Schützenkellers, euch die Hände gründlich zu waschen oder die Hände mit den dafür vorgesehenen Desinfektionsmitteln zu desinfizieren. Beim Aufenthalt in den Räumen, bitte den vorgeschriebenen Mindestabstand von 1,5 m einhalten. (siehe Hygieneplan)

Unser Schützenstüberl als Vereinslokal und Aufenthaltsort bleibt für den gesellschaftlichen Austausch grundsätzlich bis auf weiteres geschlossen.

Wir hoffen, dass die zunächst eingeleiteten Maßnahmen ausreichen. Sie gelten bis auf weiteres. Sollten weitere Vorgaben und Maßnahmen ergriffen werden müssen, bleiben Änderungen vorbehalten.  

Mit bayerischem Schützengruß

Rudolf

 

Dr. Rudolf Pauli

1. Schützenmeister